Mobilität

Technisches Museum Wien, ab 28.11.2014

Mobilität – das verspricht Abenteuer, Geschwindigkeit und Fortschritt! Mit Stillstand wird hingegen Langeweile und Resignation assoziiert. Dieser Gegensatz charakterisiert unsere Zeit. In der Ausstellung „Mobilität“ erzählen auf 3.000 m² rund 800 Exponate spannende Geschichten über den modernen, mobilen Menschen.

DEGAS, CEZANNE, SEURAT

DAS ARCHIV DER TRÄUME AUS DEM MUSEE D'ORSAY

Albertina, 30.1.2015 - 3.5.2015

Für wenige Wochen ermöglicht die Albertina ihren Besuchern einen Blick in ein Traumarchiv. Das Musée d’Orsay öffnet seine Tresore und überlässt den Augen des Wiener Publikums 130 Arbeiten seiner grafischen Pretiosen. Pastelle von Edgar Degas, Georges Seurat und Odilon Redon, Gouachen von Honoré Daumier und Gustave Moreau, Aquarelle von Paul Cezanne sowie Arbeiten von in ihrer Zeit hoch geschätzten Salonkünstlern bilden ein weites Panorama französischer Zeichenkunst ab.

Jasper Johns

Oberes Belvedere, 13.1.2015 - 26.4.2015

Mit Jasper Johns: Regrets präsentiert das Belvedere eine Ausstellung mit neuen Arbeiten des 1930 geborenen US-amerikanischen Künstlers. In den späten 1950er-Jahren mit Bildern von Kultmotiven wie Flaggen, Zielscheiben oder Zahlen zu einer führenden Stimme amerikanischer Kunst aufgestiegen, hat Jasper Johns seither eine außergewöhnliche erzählerische Komplexität und gleichsam technische Virtuosität entwickelt.

   TIPP: Mobilität mehr  plus
   TIPP: DEGAS, CEZANNE, SEURAT mehr  plus
   TIPP: Jasper Johns mehr  plus
Event-Suche
Suchen 

Rückrufservice

Video- und Audiobeiträge für Kunstinteressierte.

Herzlich willkommen bei ArtUNIQA
- dem Portal für alle Kunstinteressierten.
line
UNIQA und Kunst und Kultur gehören seit vielen Jahren zusammen. Auf diesem Portal finden alle Kunstbegeisterten interessante Berichte rund um das Thema Kunst und Kultur, Veranstaltungen, Kulturnachrichten, Adressen und vieles mehr.

UNIQA ist Österreichs führender Kunstversicherer von internationanlem Format. Mit großem Engagement stellt sich UNIQA der gesellschaftlichen Verantwortung, insbesondere im Bereich Kunst und Kultur.

Engagement  pfeil_rechts
space space




Kulturnews
line
Ausstellung space
talesof2cities
space
Tales of 2 Cities
21. 01. 2015 bis 19. 04. 2015, Museum Judenplatz

Sowohl das Jüdische Museum in Wien als auch die Menschenrechtsgesellschaft „Memorial“ in Moskau verfügen über einen vielfältigen Schatz an Objekten, die wichtige Dokumente zur Geschichte – nur zu oft einer Geschichte der Repression und Marginalisierung – darstellen. Die Gesellschaft „Memorial“ wurde im Jahr 1990 in Moskau ins Leben gerufen; ihr Archiv beinhaltet Bestände, die von politischen Repressionen und Menschenrechtsverletzungen in der Sowjetunion Zeugnis ablegen. Beide Institutionen eint bei all ihrer Verschiedenheit die Funktion eines zentralen Ortes der Dokumentation und der Vergegenwärtigung von Geschichte.

Für „Tales of 2 Cities“ wurden sechs KünstlerInnen aus Wien und Moskau mit einer Auswahl an Objekten aus beiden Sammlungen und deren Geschichten konfrontiert, um daraus neue Arbeiten/Objekte zu schaffen, die einerseits die Geschichte und Geschichten dieser Museumsbestände künstlerisch reflektieren, andererseits aber wieder neue Geschichten erschaffen.

Eine Ausstellung des Jüdischen Museum Wien, des Österreichischen Kulturforum Moskau und Memorial Moskau

KünstlerInnen:
Olga Jitlina
Zenita Komad and the Unity Operators
Ekaterina Shapiro-Obermair
Haim Sokol
Hans Weigand
Alisa Yoffe

KuratorInnen: Astrid Peterle, Natalia Petrova, Simon Mraz
Grafik: Fuhrer

© Vera Undritz

 

 

weiterlesen  Pfeil Rechts grau
Ausstellung space
LudwiggoesPop
space
Ludwig Goes Pop
mumok, 12. 02. 2015 bis 13. 09. 2015

Ab Februar 2015 zeigt das mumok auf vier Ebenen einen der weltweit bedeutendsten Bestände der Pop Art: die Sammlung des deutschen Industriellenpaars Peter und Irene Ludwig. In der groß angelegten Überblicksausstellung werden rund 100 Werke aus sechs Häusern zusammengeführt, die mit dem Namen des deutschen Sammlerpaars verbunden sind. Exponate aus dem Museum Ludwig, Köln, dem Ludwig Forum für Internationale Kunst, Aachen, dem Ludwig Museum im Deutschherrenhaus Koblenz, dem Kunstmuseum Basel sowie aus dem Ludwig Múzeum in Budapest und dem mumok sind bis September 2015 in Wien zu sehen.

Das Interesse des Ehepaars Ludwig galt jenen Künstlern, die heute als legendäre Protagonisten der Pop Art gelten: Robert Indiana, Jasper Johns, Roy Lichtenstein, Claes Oldenburg, Robert Rauschenberg, James Rosenquist und Andy Warhol.

 

weiterlesen  Pfeil Rechts grau
Ausstellung space
Albrecht Altdorfer
space
Fantastische Welten
Albrecht Altdorfer und das Expressive in der Kunst um 1500
KHM, 17. 03. 2015 bis 14. 06. 2015


Die Ausstellung widmet sich einem der auffallendsten Phänomene in der Renaissancekunst des Nordens: der starken, um 1500 sich ausbreitenden Welle expressiver Formeln. Diese kulminieren zwar im Werk Albrecht Altdorfers und weiterer Vertreter der sogenannten „Donauschule“ wie Wolf Hubers oder des Meisters IP, doch finden sich vergleichbare Erscheinungen über den bayerisch-österreichischen Raum hinaus auch in anderen Regionen Mitteleuropas.

Rund 140 Exponate, darunter auch Werke Lucas Cranachs, Albrecht Dürers und Hans Leinbergers, führen anschaulich vor Augen, wie Landschaften, Historien und Porträts durch das neuartige, ausdrucksstarke Zusammenspiel von Licht, Farbe, Form und Pose neu erfunden wurden und damit einen Gegenpol zu der von Naturstudium und Regelmaß bestimmten Kunst Dürers bildeten.

 

weiterlesen  Pfeil Rechts grau